So überwinden wir Männer den Liebeskummer

Trauriger Mann

Viele denken ja, dass Männer keinen Liebeskummer haben. Verlässt sie die eine Frau, krallen sie sich einfach die nächste. Doch die Realität sieht dann meistens doch etwas anders aus.

Auch wir Männer haben Gefühle und trauern einer beendeten Beziehung hinterher. Dabei muss man nichtmal zwingend verlassen worden sein, auch selber Schluss zu machen kann einen emotional belasten. Wir denken schließlich nicht nur rational, sondern sind genauso Gefühlsmenschen wie Frauen.

Bevor wir zu den Liebeskummer-Tipps kommen, möchte ich vorab noch klarstellen, dass es vorkommen in Ordnung ist, als Mann um seine Beziehung zu trauern.

Es zeigt schließlich nur, dass einem etwas an der Beziehung lag und der Mensch einem viel bedeutet (hat). Doch wie kannst du deinen Liebeskummer nun konkret überwinden?

Tipp 1: Tagebuch führen statt zu verdrängen

Ich als Mann soll Tagebuch führen, ist das dein Ernst?!

Tagebuch

Ja, das ist mein Ernst. Tagebuch zu führen hilft einem nicht nur in Trennungen, sondern ist auch so eine tolle Sache. Wir Männer neigen gerne mal dazu, unsere Gefühle zu verdrängen, wenn es uns schlecht geht.

Wenn du deine Gedanken aber täglich aufschreibst, wirst du deine Situation viel klarer sehen und die Verarbeitung dir viel leichter fallen. Du findest heraus was dich wirklich beschäftigt, siehst deine Gedanken aus der Vogelperspektive, und kannst sie dementsprechend besser einschätzen.

Bonus Tipp: Wenn du in einer Phase bist, in der du deine Ex-Freundin noch anhimmelst, solltest du dir mal ihre schlechten Seiten bewusst machen. Schreib doch einfach mal auf, was dich an ihr alles gestört hat. Schnell wirst du feststellen, dass du eure Beziehung viel schöner siehst, als sie es tatsächlich war.

Aber es geht hier nicht darum die Ex-Freundin schlecht zu reden und deine Aggressionen hochkommen zu lassen, sondern nur darum, einen realistischeren Blick auf deine Beziehung zu bekommen. Es gab gute und schlechte Momente in eurer Beziehung, denk nicht nur an die guten Zeiten. Das kann dir dabei helfen deinen Liebeskummer schneller zu überwinden.

Außerdem solltest du schauen, was du dieser Situation Positives entnehmen kannst. Stelle dir dafür folgende zwei Fragen:

  • Was kann ich aus meiner Situation für die Zukunft mitnehmen?
  • Was ist das Gute an meiner jetzigen Situation?

Du wirst vielleicht im ersten Moment glauben, dass die Situation durchweg schlecht ist, doch dem ist nicht so. Wenn du intensiv darüber nachdenkst, wirst du das ein oder andere finden, worüber du dich freust (eigene Freiheit, etc.).

Du reifst an solchen Situationen und sammelst wichtige Erfahrungen um in Zukunft mit derlei Umständen viel besser umzugehen.

Tipp 2: Erinnerungen löschen

Damit du nicht ständig an deine Ex-Freundin denkst, solltest du am besten alle Dinge, die du von ihr hast, wegwerfen.

Erinnerungen löschen

Lösch ihre Handynummer und die alten Fotos von deinem Handy. Wenn du die Fotos behalten möchtest, dann kopiere sie auf eine Festplatte und verstaue diese im Keller oder irgendwo, wo du sie nicht eben rausholen kannst.

Wichtig ist es, gerade zu Beginn, nicht ständig an seine Ex-Partnerin erinnert zu werden.

Tipp 3: Mit Freunden reden

„Männer reden nicht über Gefühle“ – Genau deshalb kommen sie so schwer mit Trennungen zurecht. Sich einfach mal bei seinem besten Freund auszuheulen hilft ungemein.

Meistens driftet man dann in ganz andere Themen ab, hat aber dennoch das Gefühl, seinen Ballast losgeworden zu sein. Außerdem verbringt man endlich mal wieder einen ganz normalen Tag mit seinem Freund. Man wird sich bewusst, dass man auch ohne die Partnerin Spaß haben kann und das das Leben ganz normal weiter geht.

Du kannst deinen Kumpel auch einfach mal fragen, wie er mit Liebeskummer umgeht, schließlich hat jeder da so seine eigenen Tipps. Probiere verschiedene Methoden aus und bleibe bei denen, die dir helfen den Liebeskummer zu überwinden.

Tipp 4: Sachen unternehmen, die du durch die Beziehung vernachlässigt hast

Wenn du bestimmte Dinge in deiner Beziehung vernachlässigt hast, kannst du dich diesen nun wieder widmen.

Wenn du z.B. viel seltener ins Fitnessstudio gegangen bist, kannst du das jetzt wieder regelmäßiger machen. Sport baut außerdem Stress ab und ist somit ein tolle Sache gegen Liebeskummer. Doch übertreibe es nicht, sondern gönn dir ausreichend Entspannung.

Tipp 5: Zeit für Neue Dinge

Da du jetzt Single bist, wirst du jetzt automatisch mehr Zeit für andere Dinge haben. Diese Zeit kannst du für dich nutzen! Möchtest du z.B. eine neue Sprache lernen? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt. Was auch immer du aus zeitlichen Gründen nicht gemacht hast, kannst du jetzt nachholen.

Uhrzeit

Vielleicht möchtest du ja auch beruflich etwas ändern. Schonmal über Weiterbildung oder Studium nachgedacht? Das lenkt dich nicht nur ein wenig ab, sondern bringt dich beruflich und persönlich weiter. Sieh‘ die Trennung als Chance etwas Neues und Großartiges zu erschaffen.

Tipp 6: Liebe dich selbst

Nach einer Trennung ist das eigene Selbstwertgefühl meistens am Boden. Man stellt sich die Frage, ob man eventuell nicht gut genug sei. Besonders bei Männern, die viel Selbstvertrauen durch die Partnerschaft „gezogen“ haben, kommt es nach der Beendigung der Beziehung zu einem Fall des Selbstwertgefühls.

Wie kannst du dein Selbstwertgefühl stärken?

Da gibt es mehrere Methoden, zwei davon werde ich dir kurz vorstellen: Affirmationen und Erfolgsjournale.

Affirmationen: Mit Affirmationen versuchst du dein Unterbewusstsein zu beeinflussen, indem du dir positive Dinge zusprichst. Du kannst dir bspw. jeden Morgen und Abend Sätze wie „Ich mag mich selbst bedingungslos“ sagen.

Weitere Affirmationen gibt’s in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn dich das Thema stärker interessiert, solltest du mal ein Blick auf das Hapiness-Bundle von Energetic-Eternity* werfen. Das ist ein innovatives Audio-Programm, dass dein Unterbewusstsein neu programmieren möchte.

Im Gegensatz zu Affirmationen, sind diese so gesprochen und mit Musik hinterlegt, dass du sie bewusst nicht wahrnehmen kannst und sie ungefiltert in dein Unterbewusstsein eindringen können.

Das unterstützt dich dabei alte und negative Erfahrungen aufzulösen, ohne das dein Wachbewusstsein diese blockiert. Du hörst es dir einfach mehrmals am Tag an, bestenfalls morgens nach dem Aufstehen und vorm Schlafengehen.

Erfolgsjournal: Ein Erfolgsjournal ist nichts anderes als ein Tagebuch für deine Erfolge. In dem du dir jeden Tag notierst, was du alles geschafft hast, wird dein Selbstwertgefühl steigen. Das müssen noch nichtmal große Erfolge sein, schreibe auch die kleinen Dinge auf.

Beispiele für mögliche Einträge:

  • Aufgeräumt
  • Sport getrieben
  • Affirmationen angewendet
  • Gekocht
  • Einkaufen gewesen
  • Arbeiten gewesen
  • Bett gemacht
  • Zur Schule/Uni/Arbeit gegangen
  • Früh aufgestanden
  • Gelernt
  • etc.

Tipp 7: Dankbarkeit

In der Zeit nach der Trennung denkt man ständig daran, was man alles verloren hat. Wichtig ist es aber, sich auf die Dinge zu besinnen, die man hat. Sei dankbar dafür, dass du ein Dach übern Kopf hast. Sei dankbar für Familie/Freunde etc.. Du kannst für sehr viele Dinge dankbar sein.

Wenn du jeden Tag dankbar bist für die Dinge, die du hast, wird das deine Laune anheben und du wirst dich immer mehr auf die Dinge konzentrieren, die da sind, statt den Dingen nachzutrauern, die nicht da sind.

Tipp 8: Werde auch allein glücklich

In einer Beziehung verlieren wir Menschen uns selbst häufig aus den Augen. Wir wissen nicht mehr wie es ist, mit sich selbst glücklich zu sein. In diesem Beitrag erfährst du alles, was du zum Alleinsein wissen solltest.

Aber nur weil du alleine glücklich werden sollst, heißt es nicht, dass du deine sozialen Kontakte nicht mehr pflegen sollst. Ganz im Gegenteil. Unternehme Dinge mit deinen Freunden und lerne neue Leute kennen.

Tipp 9: Lieblingsmusik

Musik kann einen von einem auf den anderen Moment in eine andere Stimmung versetzen. Mach dir diesen Effekt doch zu nutze. Traurige Lieder sind dafür aber denkbar ungeeignet, da diese dich eher runterziehen. Mach dir eine Playlist mit Gute-Laune-Liedern, die deine Stimmung auf Knopfdruck anheben können.

Tipp 10: Hole dir professionelle Hilfe

Wenn dir die Trennung sehr zu schaffen macht, sodass du bspw. schon körperliche Beschwerden hast, dann solltest du einen Therapeuten aufsuchen. Bei Brustschmerzen und Atemnot solltest du nicht zögern und sofort einen Notarzt rufen.

Ohne dir Angst machen zu wollen, aber es besteht tatsächlich die Gefahr, an einem gebrochenen Herzen zu sterben. Bei Cardiosecur.com erfährst du mehr zum sog. „Broken-Heart-Syndrom“.

Scheue dich nicht davor, einen Therapeuten aufzusuchen. Du bist nicht der erste, der einen Therapeuten aufgrund von Liebeskummer aufsucht. Manche Menschen brauchen einfach externe Hilfe, um wieder ein glückliches Leben zu führen. Therapeuten unterstützen einen dabei.

Liebeskummer überwinden trotz Kontakt?

Es ist deutlich schwieriger den Liebeskummer zu überwinden, wenn man zu seinem Ex oder seiner Ex noch Kontakt hat. Wenn du den Kontakt nicht abbrechen möchtest, solltest du diesen aber bestenfalls für die erste Zeit nach der Trennung abbrechen. Schließlich bist du noch voller Gefühlen und Emotionen und der Kontakt zu deinem Ex-Partner wird dir nicht gut tun.

Lasse stattdessen lieber ein paar Wochen vergehen und schau, ob du langsam über deinen Ex/ deine Ex hinweg bist. Das hat außerdem den Vorteil, dass du viel klarer denken kannst und dich eventuell doch gegen das Aufrechterhalten des Kontaktes entscheidest.

Denn entscheidend ist vor allem der Grund, weswegen du den Kontakt aufrecht erhalten möchtest. Wenn du dir insgeheim wieder ein Zusammenkommen erhoffst, ist es vielleicht keine allzu gute Idee den Kontakt aufrechtzuerhalten. Denn so wirst du deinen Liebeskummer nur schwer los. Wenn du aber genug Abstand gewonnen hast, kannst du es fürs erste versuchen und schauen, ob dir der Kontakt wirklich gut tut.

Vermissen Frauen erst später?

Diese Frage ist schwer zu beantworten, da jeder Mensch Trennungen individuell verarbeitet. Es gibt sicher Frauen, die erst später vermissen, ebenso wie es Männer gibt, die erst später vermissen. Häufig ist es auch so, dass der Verlasser erstmal „erleichtert“ ist, dass er die Beziehungsprobleme fürs Erste los ist. Hier steht der Genuss des Singlelebens erstmal im Fokus. Mit der Zeit kann es dann aber dazu kommen, dass der Verlasser seinen Ex vermisst.

Das man jemanden erst später vermisst, hängt vor allem auch damit zusammen, dass zu Beginn der Trennung die negativen Erinnerungen überwiegen. Schließlich gab es gute Gründe für eine Trennung und diese sind kurz nach der Trennung noch sehr präsent. Mit der Zeit erinnert man sich aber auch an die schönen Momente, das Kennenlernen, und all die weiteren schönen Momente. Das gilt gleichermaßen für Frauen und Männer.

Frau alleine

Alleine sein – Alles was Sie wissen müssen

Alleine sein - Ein Thema das jeden einmal beschäftigt. Ob nach einem Beziehungsende oder nach dem Umzug in eine neue ...
Weiterlesen …
Uhr im Sand

Wie lange dauert es bis eine Frau kommt?

Wie lange es dauert, bis eine Frau kommt, ist eine Frage, die sich vermutlich jeder Mann schon einmal in seinem ...
Weiterlesen …
Beziehung? Keine Lust!

Keine Lust mehr auf Beziehung?

Manchmal kommt man an einem Punkt im Leben, wo man das Gefühl hat, keine Lust mehr auf Beziehungen zu haben ...
Weiterlesen …
Pärchen

Was kann man mit seiner Freundin machen?

Wir Männer sind ja manchmal ein wenig unkreativ, wenn es darum geht, mit der Freundin etwas Schönes zu unternehmen. Aber ...
Weiterlesen …